Wie regiert das “Geld” die Welt? Die Privatisierung des Finanzsystems ist systemisch inherent und schafft Beständigkeit!

INHALT

  1. Schuldknechtschaft
  2. Bestechung
  3. Bestechung und Bestrafung
  4. Verschanzung hinter Stigmata
  5. Inherente Privatisierung
  6. Geld für falsche Corona-Tote
  7. Wachsamkeit und Widerstand
  8. Nackt und bankrott!
  9. Vorboten der Weltdiktatur

1. Schuldknechtschaft

Immer wieder wird der Spruch gebracht, das Geld regiere die Welt.

Wie regiert das “Geld” die Welt?

Durch Schuldknechtschaft, indem die Schuldknechte zu Marionetten der Geldmächtigen werden!

So haben auch schon immer die imperialen Mächte über abhängige Staaten geherrscht, wo sie nicht direkt militärisch einmarschieren konnten. Sehr gut dokumentiert ist das z.B. für das Römische Reich Deutscher Nation, als sogar die Kaiser die Schuldknechte der Fugger waren oder am Beispiel der häufigen Königswahl in Polen, wo die Habsburger Kaiser und die Französchen Könige die Teilnehmer des polnischen Sejm schmierten, um ihren Kandidaten auf den Thron zu setzen.

Prominente Schuldner: Die Fugger und der Kaiser
https://www.schuldendirekthilfe.de/de/Schuldnerberatung/Prominente_Schuldner

Schulden lösen Handlungszwänge aus

Der deutsche Kaiser wurde bekanntlich von den sieben Kurfürsten gewählt. Sechs der sieben Fürsten ließen sich insgesamt rund 850.000 Gulden dafür zahlen, dass sie 1517 für den Habsburger stimmten. Jakob Fugger selbst investierte mehr als 500.000 Gulden. Seine Ansprüche hatte er damit gesichert und neue hinzu gewonnen: Das Haus Fugger konnte seine Fühler in die neue Welt ausstrecken und die Schätze des jungen Amerika heben.

Der Schuldner ist nicht mehr Herr im eigenen Haus

Karl V. saß nun auf dem Thron, aber frei entscheiden konnte er nicht. Die Kurfürsten hatten ihm eine sogenannte “Wahlkapitulation” aufgenötigt. Danach forderten sie die Mitregierung. Die Rechte des Kaisers wurden genau aufgeschrieben und für den Fall eines Vertragsbruchs durch den Kaiser, hatten die Kurfürsten ein Recht auf Widerstand.

Wer das Geld hat, hat die Macht

Schulden machen unfrei – das geht nicht nur kleinen Leuten so. Auch Große und Mächtige mussten schon die Erfahrung machen.

Die Werbung will uns weis machen, dass wir mit Krediten persönliche Freiheit gewinnen und unsere Träume verwirklichen können. Leider ist das Gegenteil der Fall: Im Zweifel sitzt der Schuldner immer am kürzeren Hebel.

Gerade jetzt können wir beobachten, wie das genau vonstatten geht.

2. Bestechung

Wo die Schuldknechtschaft noch nicht existiert, wie im Falle von Belarus, kommt die Bestechung ins Spiel. Erst wird dem Herrn Lukaschenko eine 90 Million Dollar “Unterstützung” für die Umsetzung der “Corona-Regeln” angeboten und als er dies ableht, wird bis 900 Millionen Dollar hochgekopert. Schließleich hat jeder “seinen Preis”, oder?

World Bank Supports Belarus’ COVID-19 Response with €90 Million Financing
WASHINGTON, May 22, 2020— 
https://www.worldbank.org/en/news/press-release/2020/05/22/world-bank-supports-belarus-covid19-response-with-eur90-million-financing

The World Bank has approved a €90 million package to help Belarus take effective and timely action to respond to the COVID-19 pandemic by strengthening the country’s national healthcare system.

The project will address the health system’s immediate needs for medical equipment, supplies, and training to treat severe cases of COVID-19, including through provision of modern ventilators, pain medication, and antibiotics, as well as personal protective equipment for health workers.

Furthermore, the project will finance communications activities to promote social distancing and hygiene best-practices that can prevent the spread of infections among the population.

“This project will help save the lives of Belarusians by providing critical equipment to the health sector,” said Alex Kremer, World Bank Country Manager. “It will have the most impact when combined with social distancing measures, including preventing large gatheringsreducing physical presence in workplaces and educational establishments, and reducing non-essential movements, all of which will save lives and help mitigate longer-term economic impacts. The earlier such measures are implemented, the better the outcomes for people’s lives and livelihoods.”

The project will also strengthen public health laboratories and epidemiological capacity for early detection, confirmation, and reporting of cases. It will finance medical supplies and equipment to help detect COVID-19, including testing kits, personal protective equipment, laboratory reagents, and training. In addition, the project will help with the acquisition and distribution of modern ambulances and essential ambulance equipment.

This project complements longer-term World Bank support to Belarus’ health systems, including the ongoing Belarus Health Systems Modernization Project, and a potential future project to support hospital consolidation and long-term care that has been requested by the Government of Belarus.

Since the Republic of Belarus joined the World Bank in 1992, lending commitments to the country have totaled $1.9 billion. The active investment lending portfolio financed by the World Bank in Belarus includes nine projects totaling $942.71 million.

The World Bank Group, one of the largest sources of funding and knowledge for developing countries, is taking broad, fast action to help developing countries strengthen their pandemic response. We are supporting public health interventions, working to ensure the flow of critical supplies and equipment, and helping the private sector continue to operate and sustain jobs. We will be deploying up to $160 billion in financial support over 15 months to help more than 100 countries protect the poor and vulnerable, support businesses, and bolster economic recovery. This includes $50 billion of new IDA resources through grants and highly concessional loans.

Belarus due to receive $500-900 million from IMF
APRIL 16, 2020 / 11:35 AM
https://www.reuters.com/article/us-belarus-imf-funding/belarus-due-to-receive-500-900-million-from-imf-idUSKCN21Y16O

MINSK (Reuters) – Belarus Finance Minister Maxim Yermolovich said on Thursday Minsk is due to receive emergency funding of $500-900 million from the International Monetary Fund this year due to the coronavirus crisis.

Belarus plans to cut budget spending, the minister said.

Yermolovich told reporters that Belarus still plans to issue Eurobonds and bonds on the Russian markets in the future after Minsk postponed a Eurobonds issue in March.

Wohl wissend, wohin das führt, schlägt der Präsident von Belarus auch dieses Angebot aus und setzt keines der Direktiven der Geld-Putschisten um und schütz sein Volk vor dem Grauen, dem die Italiener ausgesetzt wurden.

Bezahlten die WHO /OMS für einen Lockdown in Italien?
In Mitmachen
https://nichtohneuns-freiburg.de/bezahlten-die-who-oms-fuer-einen-lockdown-in-italien/

Vom Historiker Nicola Bizzi, Herausgeber von „Aurola Boreale
Weißrussland prangert einen Skandal an!

Dem Präsidenten Weissrusslands Aljaksandr Lukaschenko, so der Vorwurf der weißrussischen Regierung, wurde von den Organisationen OMS/WHO und dann sogar der IWF ein Meer von Geld angeboten, um mit seinem Land

Wie in Italien zu verfahren

Das Land sollte auf der Grundlage eines überhöhten Alarms so weit einsperren werden, dass es wirtschaftlich ruiniert wird?

Auf keinen Fall werden wir das machen”, antwortete Weißrusslands Regierung. “Um dem Covid-19 gegenüberzutreten, sind die normalen Gesundheitsmaßnahmen, die in dem osteuropäischen Land ohne Ausgangssperre und ohne selbstmörderische Blockade der Wirtschaft ergriffen wurden, ausreichend und weit fortgeschritten“

Der Präsident Weißrusslands habe

“ein substanzielles Barangebot (92 Millionen Dollar) von der Weltgesundheitsorganisation erhalten, um mit Weißrussland wie in Italien zu handeln“

Ein Angebot, das sich nach dem „klaren Nein“ Lukaschenkos in wenigen Wochen verzehnfacht hätte: “Bis zu 900 Millionen Dollar, diesmal angeboten vom Internationalen Währungsfonds, begleitet von der gleichen Bitte:

Alles schließen und “wie in Italien” machen”.

Präsident Lukaschenko, hat sich immer notorisch geweigert hat, in seinem Land Notfall-, Abriegelungs- oder “sozial distanzierende” Maßnahmen zu ergreifen”

Bizzi fügt hinzu:

“Ich weiß aus Geheimdienstquellen, dass vielen anderen europäischen und nichteuropäischen Ländern ähnliche Angebote gemacht wurden“

Und ich weiß auch, dass viele Staats- und Regierungschefs, darunter auch der serbische Präsident Aleksandar Vučić, keinen Moment gezögert haben, sie zu akzeptieren”.


3. Bestechung und Bestrafung

Durch die Corona-Repression werden ganze Wirtschaftzweige in den Ruin getrieben und mit Almosen abgespeist. Um Widerstand im Keim zu ersticken, wird der Entzug dieser Almosen angedroht.

SCHWEIGEGELD: WER KLAGT, BRINGT SICH UM CORONA-HILFEN
November 1st, 2020.

https://www.bitchute.com/embed/bViSKJsARDzr/

Menschen werden mit hohen Strafen für die natürlich normale Atmung ohne künstliche Sperre bedroht, eingeschüchtert und unterworfen, so dass nach außen hin ein Zustand der allgemeinen Zustimmung entsteht. Jeder, der ohne Maske läuft, fühlt sich in der Minderheit und wird mit bösen Blicken, Rauswurf und Aussperrung aus den Geschäften gedemüdigt und diskriminiert.

Maskenpflicht während der Corona-Pandemie: Wo ist der Mundschutz Pflicht?
Aktualisierung am: 22. Oktober 2020

https://www.bussgeldkatalog.org/maskenpflicht-corona/

Bußgeldkatalog: Verstoß gegen die Maskenpflicht – droht ein Bußgeld?

Künftig soll gegen Maskenverweigerer bundesweit ein Mindestbußgeld von 50 Euro erhoben werden. Hierauf einigten sich die Ministerpräsidenten der Bundesländer gemeinsam mit Kanzlerin Angela Merkel. Lediglich Sachsen-Anhalt lehnt die Verhängung von Bußgeldern gegen Maskenmuffel auch weiterhin ab.

Durch die Verpflichtung der Unternehmen und der Bedrohung mit ruinösen Strafen, werden die Mitarbeiter dazu verdonnert, zu Capos eines Internierungssystems zu mutieren, wmit die Internierung zu “neuen Normalität” der Gesellschaftsordnung wird.

Corona-Bußgeldkatalog: Das kosten Verstöße
Aktualisierung am: 15. Juni 2020
https://www.bussgeldkatalog.org/corona/

Übersicht zum Bußgeldkatalog bei Corona – Verstöße gegen das IfSG

Verstoß/Sanktion/Ordnungswidrigkeit nach § 73 Absatz 2 IfSG (Rechtsverordnung zum Infektionsschutz missachtet) bis zu 2.500 EUROrdnungswidrigkeit nach § 73 IfSG (Verstoß gegen die Aufzeichnungs- und Meldepflicht nach § 23 IfSG) bis zu 25.000 EURStraftat nach § 74 IfSG (vorsätzlich zur Ausbreitung einer Krankheit beigetragen, z.B. durch Missachtung des Versammlungsverbots) Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 5 JahrenStraftat nach § 75 IfSG (z. B. entgegen einer Rechtsverordnung Personen beschäftigt oder eine Tätigkeit ausgeübt) Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu 2 Jahrenöffentliche Ansammlung von mehr als 2 Personen ab 200 EUR*wiederholter Verstoß gegen das Kontaktverbot ab 400 EUR*Verstoß gegen ein geltendes Besuchsverbot ab 200 EUR*Weiterbetrieb von Verkaufsstellen ab 2.500*wiederholter Weiterbetrieb von benannten Einrichtungen bis zu 25.000 EUR* Durchschnittswerte der Bußgelder in den Bundesländern

Betretungsverbot gemäß § 34 IfSG: Wann wird dieses ausgesprochen?
Aktualisierung am: 27. April 2020

https://www.bussgeldkatalog.org/betretungsverbot/

Sanktionen für den Verstoß gegen das Betretungsverbot

Verstoß/Sanktion/Missachtung des Betretungsverbots bei Masern bis zu 2.500 Euro
Missachtung des Betretungsverbots bei Gemeinschaftseinrichtungen bis zu 25.000 Euro
Verstoß gegen ein angeordnetes Betretungsverbot Geldstrafe oder Freiheitsstrafe von bis zu 2 Jahren

4. Verschanzung hinter Stigmata

Mir ist klar, dass sofort eine Verschanzung hinter Stigmata stattfindet, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass das Finanzsystem bakrott ist.

Wäre das Finanzsystem gesund und stark, bzw. würden die bisherigen Methoden zur Machtausübung ausreichen, dann wären wir nicht in der aktuellen Lage.

Das Gefährliche an unserer Lage, im Unterschied zu den früheren Zusammenbrüchen, ist, dass es aufgrund der technologischen Möglichkeiten des Geoengineering nun im wortwörtlichen Sinne um alles geht.

Es geht hier eigentlich überhaupt nicht mehr ums Geldsystem an sich, sondern um die Kontrolle über den globalen Wasserkeislauf und Kohlenstoffkreislauf und dafür die Beherrschung aller Grundressourcen: Luft, Sonnenlicht, Klima, Boden und Untergrund.

Der Petrodollar wird praktisch ersetzt durch einen Wasserkreislauf-Dollar, Kohlenstoffkreislauf-Dollar, Sonnenlicht-Dollar, Nuklear-Fracking-Dollar, CO2-Dollar etc. indem alles erdenkliche zum Handelsgut gamacht, darauf Derivate aufgesetzt und damit spekuliert wird. Die ganze Welt ist in ein Kasino umgebaut worden, worin nur noch das Haus gewinnt und alle Menschen gezwungen werden, zu Glücksspielern zu mutieren, die am Hungertuch nagen.

Ich will im folgenden Erklären, warum die Fehlentwicklung des Finanzsystems nicht allein einer kleinen Gruppierung von Bankern angelastet werden darf.

5. Inherente Privatisierung

Die Privatisierung des Finanzsystems ist systemisch inherent. Es liegt also nicht daran, dass Privatiers sich das Finanzsystem unter den Nagel reissen und ohne ihre “Gier” alles in Butter wäre.

Das Finanzsystem ist das wichtigste Element einer komplexen Gesellschaft, viel wichtiger als die Politik, der Staatsapparat oder das Militär. Die Menschen könnten allein aufgrund ihrer Finanzbeziehungen die Gesellschaft organisieren.

Allerdings ist die Gesellschaft und schon gar nicht die Politik in der Lage, das Finanzsystem zu erschaffen, zu organisieren und aufrechtzuerhalten.

Finanzen unterliegen per Definition dem Datenschutz. Sie bestehen aus geheimen Information über die Geschäftsbeziehungen zwischen Personen, Unternehmen und Organisationen. Diese Daten müssen als private Geheimnisse geschützt werden. Privates kann nicht öffentlichen Einrichtungen anvertraut werden, da diese immer undicht sind.

Folglich wandert die Verantwortung für die Finanzen quasi zwangsläufig in die Obhut von Privatiers, die aber auf Dauer nicht in der Lage sind, das Finanzsystem gerecht zu pflegen. Vielmehr neigen sie dazu, diese Macht für ihre privaten Intentionen zu missbrauchen und an Allmachtspsychosen zu erkrankenWer die Geld-Macht hat, fürchtet diese zu verlieren, will diese ausbauen und sichern und je mehr er dies tut, desto mehr Macht erlangt er. Es gibt keine absehbare Begrenzung der Geld-Macht, außer der Verfügbarkeit von Mitteln und Resourcen.

Die Politik, die Bildung, die Kunst, das produktive Unternehmertum, die Landwirtschaft etc. werden sehr schnell zu Untertanen der Geldmacht.

Über die zwangsläufige Privatisierung des Finanzsystems möchte ich an die Wälser, Fugger, Oppenheims und andere Privatiers erinnern, die das Finanzsystems des Kaiserreichs der Habsburger beherrscht und zwangsläufig auch mitkorrumpiert haben, allein schon wegen der verantwortungslosen Ausgaben der Aristokratie.

Die Korrumpierung ist auch inhärent, da die Banker mit ihrer Geld-Macht nicht vollständig die Politik kontrollieren konnten. Die politischen Ambitionen und die territorialen Expansionsversuche durch Kriege oblagen der Entscheidungsmacht der Fürsten, Könige und Kaiser. Bezeichnend dafür ist z.B. das Verhältnis zwischen Samuel Oppenheimer und dem Kaiser.

Oppenheimer, Samuel (eigentlich Samuel ben Simeon Oppenheim, auch Samuel Heidelberg)
Bankier, * 21.6.1630 vermutlich in der Pfalz, † 3.5.1703 Wien.

https://www.deutsche-biographie.de/sfz73679.html

Nach seinem Tod drohte wegen der hohen Außenstände und Verpflichtungen der Bankrott seines Unternehmens und damit auch der Staatsbankrott, weil seine vielfältigen Beziehungen zur Beschaffung von Geld und Waren auf dem persönlichen Vertrauen, das er bei seinen Geschäftspartnern genoß, beruht hatten. Über O.s Nachlaß wurde der Konkurs eröffnet, die teilweise Rückzahlung der Staatsschulden an O.s Sohn Emanuel zog sich, auch wegen Beweisnot durch fehlende schriftliche Geschäftsbelege, über Jahre hin. Als Ausweg wurde 1703 Österreichs erste Bank, der „Banco del Giro“, gegründet.

Samuel Oppenheimer
https://de.wikipedia.org/wiki/Samuel_Oppenheimer

Seine zu 12 bis 20 % verzinsten Darlehen stellten den größten Posten unter den damaligen Schulden Österreichs dar. Sie sollen sich auf ca. sechs Millionen Gulden belaufen haben, die Oppenheimer größtenteils über Dritte refinanziert hatte. Nach seinem Tode entledigte sich Österreich dieser Schulden, indem es sie nicht zurückzahlte, sondern vielmehr den Konkurs über seinen Nachlass verfügte. Die kaiserliche Konkurserklärung stürzte alle mit Oppenheimer in Verbindung stehenden Geldgeber in eine schwere Krise und nachweislich auch die Frankfurter Börse.

Heute ist die Lage ähnlich, aber, wie bereits oben beschrieben, sind die technologischen Möglichkeiten ganz andere. Obgleich die Staaten noch größer sind als früher, sind sie aufgrund der Digitalisierung und Deregulierung des Finanzsystem völlig dem Diktat der Finanzindustrie ausgeliefert. Zum Beispiel lenkt die Firma BlackRock ein Vermögen von über 7.400 Milliarden und ihr Chef Lauerence D. Fink ist mächtiger als alle Staatsführer.

BlackRock Passes a Milestone, With $7 Trillion in Assets Under Management
By John Coumarianos and Leslie P. NortonJan. 15, 2020 2:29 pm ET
https://www.barrons.com/articles/blackrock-earnings-assets-under-management-7-trillion-51579116426

The firm (ticker: BLK) now manages $7.4 trillion, up nearly $1.5 trillion from last year, according to its latest earnings report, released on Wednesday.

Net inflows of money were strong, at about $129 billion for the quarter and $429 billion for the year. BlackRock’s fourth-quarter earnings per share rose 43% to an unadjusted $8.29, much higher than the $7.75 analysts had expected, from revenue of $3.98 billion. For the full year, BlackRock earned net income of $4.5 billion, or $28.43 a share, for a 7% gain in EPS from 2018.

Wir steuern auf die totale weltweite Privatisierung von allem in den Händen von nur wenigen globalistischen Oligarchen wie Lauerence D. Fink und Bill Gates zu.

Momentan befinden sich die Geldmächtigen auf dem Zenith einer Privatisierungskampagne und von dort aus setzen sie gerade zum Sprung auf die nächste Stufe der Allmacht an.

Nicht allein diese Geldmächtigen und Politmarionetten tragen die Schuld an unserer miserablen Lage, sondern wir sind es, die diese Entwicklung zugelassen haben. Wir sind alle Opfer und Täter zugleich.

Sicher wird man lamentieren, dass die Geldmächtigen die Politmarionette und Wisschaftsbetrüger gekauft haben und wir einfachen Bürger nichts dagegen tun konnten, aber das ist schon seit Ewigkeiten so. Die Unbidlung, das Unwissen und die systematische Verdummung der Masse sind schon immer die Ursache dieses Problems.

Meines Erachtens ist es wieder mal zu spät für den schnellen Aufbau des notwendigen Intellekts, um das Finanzsystem in den Griff zu bekommen. Es führt kein Weg am Zusammenbruch der Weltwirtschaft vorbei. Wenn schon ein Reset, dann bitteschön nicht zu den Bedingungen der Geldmächtigen, sondern so:

2021, Reset der Finanz-Blasen der Bankster und Super-Reichen! Gegenkonzept zur WEF!
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/2021-reset-der-finanz-blasen-der.html

6. Geld für falsche Corona-Tote

Familien von Verstorbenen bekommen 1000 bis 2000 € angeboten, um sie als Corona-Tote registrieren zu dürfen.

Ort und Namen darf ich nicht weitergeben, aber es handelt sich um eine heiße Nachricht.

Meine Quelle ist mir persönlich bekannt und zuverlässig.

Aus einem anderen EU-Land sind Angebote von 1.000 Euro bekannt.

Es wäre nützlich, ähnliche Kenntnisse in den Netzwerken zu verbreiten.

Um dem Betrug Glaubwürdigkeit zu verleihen, hätten sie sich für 2 Wochen in Quarantäne begeben müssen.

In diesem Falle hat die Familie das Angebot und das Schmierenspiel abgelehnt!


5. Wachsamkeit und Widerstand

Präsident Lukaschenko ist ein Mann mit Rückgrat, Verantwortungsbewusstsein und Gewissen. Er ist nicht bereit, seine Werte, sein Volk und seinen Staat für Geld zu verkaufen. Wissen dass die Weißrussen zu schätzen?Präsident Lukashenko ist wohl darüber informiert, dass die CIA einen Regimewechsel in Belarus betreibt.

Lukashenko: The Americans and their followers in Europe have planned unrest in Belarus over a period of 10 years
By Newsdesk – 2020-09-16
https://www.almasdarnews.com/article/guaido-scenario-with-lukashenko/

During a meeting with several officials, Lukashenko said that Washington and its European “followers” had been planning to stir up trouble in Belarus over a period of 10 years. He added that the organizers of the protests had based their tactics on the “classic American textbook of color revolutions.”

Lukashenko added: “Today we can turn back and study in detail all stages of the scenario aimed at destroying our country, which we have foiled and will never allow to unfold.”

Die NED ist eine Frontorganisation der CIA!

Belarus – A U.S. Sponsored Color Revolution Is Underway
June 16, 2020
https://www.moonofalabama.org/2020/06/belarus-a-us-sponsored-color-revolution-is-underway.html

U.S engineered attempts to overthrow a foreign government by stirring civil arrests are usually named after a color or, at times, a flower. Thus we had an “rose revolution” in Georgia, a “green movement” in Iran and an “orange revolution” in the Ukraine.

But now the CIA and its assortment of supporting organizations seems to have run out of color choices. How else can one explain that their latest attempt in Belarus is called a “slipper revolution“.

No, the Guardian, which published the ‘Slipper revolution’ headline today but later changed it, did not come up with that stupid moniker by itself.

The U.S. State Department funded Belsat.eu TV station was the first to mention slippers in a picture caption on May 31
.”

Since 1995 Russia and Belarus have an agreement to form a Union State:
The Union State does provide citizens of Russia and Belarus the right to work and permanently settle in either country without formal immigration procedures otherwise mandatory for foreign nationals. They retain their national passports and other identification papers.

Last year the U.S. National Endowment for Democracy financed at least 34 projects and organizations in Belarus. The U.S. does not do that out of charity but to put its finger on the scale.

Belarus Never Locked Down – Their COVID Strategy Has Been a Stunning Success
This is how to deal with COVID properly.
(Anti-Empire) Fri, Jul 3 2020 | 130 words 3,141 104
https://russia-insider.com/en/belarus-never-locked-down-their-covid-strategy-has-been-stunning-success/ri30800

Editor’s note: Just under 400 deaths with the virus (rather than necessarily because of it) in a country of 10 million since first cases were found 3 months ago. Moreover new infections have been falling for six weeks now. Belarus has carried out nearly one million tests which means in per capita terms it has tested slightly more than the US, as well as more than Australia, Italy, Austria.

Ich hoffe, dass wenigstens die Mehrheit sich dessen bewusst ist, denn die west-imperialen Geheimdienste konnten in einer Neuinszenierung der “Bunten Proteste” doch einige Zehntausend Menschen gegen ihn auf die Straße bringen, in dem Versuch, den “Erfolg” des Putsches in Ukraine hier zu wiederholen.

Belarus protests continue as 100,000 join rally against Lukashenko
Sep 14, 2020

Die Politiker, die all diese Direktiven der Geld-Diktatur umsetzen, sind, wie von den Bürgern Wuppertals, Bergisch Gladbachs und Dortmunds gegen den Gesundheitsminister Spahn ausgesprochen, Marionetten des Geldes. Der Handlanger der Geldmacht hat immer ein “Legitimationsproblem“.

JENS SPAHN WIRD AUS WUPPERTAL VERJAGT 24 08 2020

8. Nackt und bankrott!

Doch warum hat der Geldadel es nötig, alle Schuldnechte zu instrumentalisieren und alle Renitenten zu bestechen?

Die Antwort ist m.E. ganz einfach. Das Weltfinanzsystem ist bankrott. Was wir heute erleben, ist der Versuch, durch Einsatz aller Möglichkeiten, die dem Geld-Adel zur Verfügung stehen, den eigenen Untergang zu verhindern.

Rückkehr des Faschismus, diesmal global, mit Greta Thunberg als Maskottchen!
http://geoarchitektur.blogspot.de/p/ruckkehr-des-faschismus-return-of.html

Die Plutonisten wüschen sich einen Neubeginn, bei dem sie weiterhin an der Spitze bleiben dürfen!2021, Reset der Finanz-Blasen der Bankster und Super-Reichen! Gegenkonzept zur WEF!
https://geoarchitektur.blogspot.com/p/2021-reset-der-finanz-blasen-der.html

Anders gesagt, der Kaiser ist nackt! Es kann seine hässliche Fratze nicht mehr verhüllen und ist zu jeder Grausamkeit bereit, solange die Handlanger fügsam bleiben!

9. Vorboten der Weltdiktatur

Die Staatsapparate von Ländern wie Argentinien, die trotz aller Versuche, sich davon zu befreien, unter der Last der Schulden gebrochen sind, bedrohen ihre Bürger genauso brutal, wie die von Australien, und Neuseeland. Es gibt keinen anderen Grund dafür, als das Versprechen der Milderung der Schuldenlast.

Covid-19: policía argentina detiene a 3.200 por violar la cuarentena
Mar 22, 2020

Warum gerade Australien und Neuseeland?
Gehören sie nicht zu den “5 Augen” der angelsächsischen Welt?

Die dekadenten Eliten gehören dazu, aber nicht die breite Bevölkerung! Australien und Neuseeland sind die Testlabors des Weltimperiums, wo die größten Grausamkeiten zuerst durchexerziert werden.

Small minority’ not complying with lockdown rules says Victoria Police | 7.30
Aug 4, 2020

Zusätzlich zum Hausarrest, bauen die Staaten Konzentrations-Zentren (KZ), die nun Quarantäne-Zentren (QZ) oder Quarantäne Einrichtungen (QE) heißen sollen, so als ob der Austausch eines Buchstabens oder von Wörtern über den Inhalt täuschen könnte. Am Ende kommt die Einkerkerung. So war es früher und genauso ist es heute, trotz der schleichenen Eskalation unter dem Vorwand des Schutzes vor dem “gefährlichen Virus”.

Hinter dem Faschismus im Vordergrund steckt die korporatistische Geldmacht im Hintergrund. Die sogenannten Weltorganisationen wie IMF und Weltbank sind Machtwerzeuge der Geldmächtigen.

New Zealand PM Jacinda Ardern is a psychopath. Refusing to test means you stay in a facility longer.
Aug 21, 2020

So sieht das Gesicht der “Banalität des Bösen” von heute aus!

‘Small minority’ not complying with lockdown rules says Victoria Police | 7.30
Aug 4, 2020


Das sind die Vorläufer des Polizeistaats der Weltdiktatur!

Australian lockdown protesters clash with police in Melbourne
Sep 5, 2020 


Lizenz von Enkidu Gilgamesh – Sharing is Caring!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.